Mai 03
Nachhaltigkeit? Warum nicht! Blog

Rosenwasser – Nachhaltig gesund!

Rosenwasser ist ein Hydrolat, welches bei der Herstellung von Rosenöl entsteht. Es ist also ein Nebenprodukt und ich kaufe es in Bio-Qualität in der Apotheke.

Genau wie das Mandelöl ist auch mein Rosenwasser als Lebensmittel geeignet. Man verwendet es zum Beispiel bei der Herstellung von Marzipan oder zum Aromatisieren von orientalischen Speisen. So sollte man das Rosenwasser nicht trinken, aber in der Verarbeitung ist es super.

Ich verwende Rosenwasser zur Gesichtspflege bzw. Reinigung, weil es antibakteriell, beruhigend und erfrischend wirkt.
Es mindert Rötungen und wirkt sich positiv auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut aus. Die Haut wird leicht gestrafft, was sich auch positiv auf die Hautalterung auswirken kann.

Man kann Rosenwasser übrigens auch als Badezusatz und zur Haarpflege für einen schönen Glanz verwenden.

Rosenwasser ist etwas für jeden Hauttyp. Gerade für meine trockene Haut nutze ich es sehr gerne, weil es ausgleichend wirkt und das unangenehme Gefühl lindert.

Anwendung:
Ich gebe immer etwas von dem Rosenhydrolat auf ein wiederverwendbares Pad und streiche damit über das gesamte Gesicht. Danach lasse ich die Haut trocknen und gebe dann meine Pflege wie z.B. das Mandelöl darüber.

1 Comment

  1. Steffi
    5. Mai 2019 at 1:52 · Antworten

    Ich hab das Rosenwasser immer in einer Flasche mit einem Zerstäuber. Dadurch kann ich es direkt auf mein mit Wasser gewaschenes Gesicht geben und es kann vollständig einziehen. Ich habe Nix im Pad „verschwendet“. Außerdem mag ich die kühle, frische Entspannung auf dem Gesicht 😬

    Auf das Öl danach will ich auch nicht verzichten. Wirklich eine super Kombi 💪👌

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.