Feb 21
Nachhaltigkeit? Warum nicht! Blog

Rezept: Kekse aus Nusstrester

Wenn man seine Nussmilch selber macht, dann bleibt immer viel von den herrlichen Nüssen übrig. Viel zu schade zum Wegwerfen. Also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, den Nusstrester nachhaltig und lecker zu verwerten. Und da ich hier mit zwei Krümel-Monstern wohne, mussten es natürlich Kekse sein. 😉

Zutaten:

1 Teil Nusstrester (die Menge vom Trester gibt den Rest vor)
1 Teil Mehl
1 Teil geschmolzene oder sehr weiche Butter oder eine Alternative
1/2 Teil Zucker (kann auch weniger sein)
Vanille
Zimt

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen und dann mit einem Löffel, den Teig auf das Backblech geben.
Die Kekse zerlaufen etwas, also den Abstand nicht zu klein machen.
Ofen auf 175 Grad Umluft/Ober- und Unterhitze (ein anderes Programm geht bei uns nicht mehr) vorheizen und die Kekse ca. 15-30 Minuten backen lassen. Ein wenig Braun dürfen sie schon werden.

Fazit:

Uns schmeckt’s! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und Reste verwerten.
Lasst mir gerne einen Gruß da oder abonniert den Blog, um auf dem Laufenden zu bleiben.

ENGLISH TRANSLATION_

If you make your nut milk yourself, there is always plenty of the delicious nuts left over. Too bad to throw away. So I was looking for a way to utilize the Nusstrester sustainable and delicious. And since I live here with two crumb-monsters, it had to be cookies, of course. 😉 

Ingredients:
1 part Nusstrester (the amount of pomace gives the rest)
1 part flour
1 part melted or very soft butter or an alternative 
1/2 part sugar (can be less) 
vanilla 
cinnamon 

Preparation:
 Mix all ingredients and then with a spoon, put the dough on the baking sheet.The biscuits run a little, so do not make the distance too small.Preheat oven to 175 degrees Celsius / top and bottom heat (another program does not work for us) and let the cookies bake for about 15-30 minutes. They may already be a little brown.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.