Dez 24
Nachhaltigkeit? Warum nicht! Blog

Nachhaltige Weihnachten

Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest!

Genießt gutes Essen und macht euch eine besinnliche Zeit mit euren Lieben.

Hier seht ihr unseren Weihnachtsbaum. Sehr modern und minimalistisch.

Das ist natürlich Geschmacksache. Man kann auch krumme Äste aus dem Wald verwenden, alte Holzlatten oder Treibholz, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann auch auf die Holzperlen verzichten. Wie es euch gefällt.

Es geht nur um den Sinn dahinter. Für uns muss kein Baum mehr gefällt werden, kein Baum wird mehr aus Norwegen oder sonst woher heran transportiert und es müssen auch keine Bäume mehr für Plantagen weichen. Unseren Baum können wir nun jedes Jahr wieder verwenden und je nach Wunsch dekorieren. Und falls er uns mal nicht mehr gefällt, dann haben wir noch tolles Bastelmaterial oder Brennholz.

In der Zwischenzeit des Jahres nimmt der Baum auch nicht viel Platz weg und kann trocken irgendwo verstaut werden.

Verwendetes Material:
– Gewindestange aus Metall Durchmesser 8mm
– Metallrohr Durchmesser 10mm
– 2 Muttern aus Metall passend zur Gewindestange (zur Begrenzung oben und unten)
– Holzperlen Durchmesser 20mm
– runde Holzstangen Durchmesser 22mm
– Blitzbeton
– Blumentopf

Anleitung:
Metallrohr auf Blumentopfhöhe kürzen und das Rohr dann
mit dem Blitzbeton in den Blumentopf betonieren. Gut trocknen lassen. Darauf achten das es schön gerade ist, darin wird später die Gewindestange stecken und der Baum soll ja gerade sein. 😉

Je nach gewünschter Höhe, Breite und Dichte nun die Holzstangen zurecht sägen.
Wir haben etwa 32 Holzperlen als Abstandhalter verwendet und etwa genauso viele Holzstangen.
Am besten man macht sich dazu eine Skizze, dann kann man die Stangen auch möglichst sinnvoll zurecht sägen.

Dann müssen Perlen und Stangen noch mittig gebohrt im Durchmesser der Gewindestange werden.
Und nun alles abwechselnd auf die Gewindestange fädeln. Und mit den Muttern sichern.
Die Gewindestange dann mit allem in das Metallrohr im Blumentopf stellen, die Stangen schön verteilen. Fertig die der nachhaltige Weihnachtsbaum.

Gut geplant ist halb fertig! Viel Spaß!

Tipp:
Unser Baum könnte mehr Stabilität vertragen, wenn ihr es so nachmachen wollt, dann seid euch darüber bewusst oder nehmt alle Materialien etwas dicker.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.